November 2019 – BAUER-Azubi des Jahres 2019


Vom 14. bis 15. November fand das Finale zum alljährlichen BAUER-Wettbewerb „Azubi des Jahres“ statt – diesmal in Halle (Saale). Standortübergreifend stellten sich insgesamt 11 kaufmännische und gewerbliche Azubis aus ganz Deutschland der zweitägigen Herausforderung. Am Ende konnte es jedoch nur zwei Gewinner geben…

Bereits im Herbst fanden die Vorentscheide in den jeweiligen Niederlassungen statt, bei denen sich die besten gewerblichen und kaufmännischen Azubis aus dem 3. Lehrjahr für das große Finale im November in Halle qualifizieren konnten. Drei kaufmännische und acht gewerbliche Azubis setzten sich gegen ihre über fünfzig Konkurrenten durch und sicherten sich den Einzug in das Finale.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer kleinen Entdeckertour durch die hallesche Niederlassung, startete der Wettbewerb sowohl für die gewerblichen als auch für die kaufmännischen Azubis direkt mit einer dreistündigen, schriftlichen Prüfung, in der neben Sozial- und Firmenkunde auch fachspezifisches Wissen abgefragt wurde. Nach dem anstrengenden Tag folgte am Abend ein gemeinsames Essen im typisch Halleschen Gasthaus „Zum Schad“, bei dem sich alle Teilnehmer untereinander austauschen konnten. Es wurde viel gelacht und die Stimmung war ausgelassen.

Direkt am nächsten Morgen ging es für alle Finalisten mit dem praktischen Teil des Wettstreits weiter. Während die gewerblichen Azubis unter anderem eine Stern-/Dreieck-Schaltung bauen mussten, sollten die angehenden Kaufleute eine Einladung und ein Protokoll erstellen sowie eine Bestellung abwickeln. „In den Prüfungen wird jeweils die Zwischenprüfung Teil 1 simuliert, welche die Azubis während ihrer Ausbildung bereits ablegen mussten.“ erklärt Ausbildungsleiter Jürgen Brunner die Grundidee hinter dem Wettbewerb. „Somit ist es für alle nicht nur eine gute Gelegenheit, das bereits erlernte Wissen noch einmal zu wiederholen und zu vertiefen, sondern auch eine gute Übung, um sich in einer Prüfungssituation zurechtzufinden, die den Azubis zeitnah noch einmal bevorsteht.“

Nach Auswertung aller Ergebnisse standen die Sieger fest: Joshua Hock (gewerblich) aus Hamburg siegte vor Hendrik Schmidt aus Berlin und Daniel Müller aus Halle. Laura Kriedemann aus Berlin konnte sich im kaufmännischen Bereich den ersten Platz sichern. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Gewinner von Geschäftsführerin Franziska Bauer und den Ausbildungsleitern sowie Ausbildern ausgezeichnet, bevor es zum Abschluss zum gemeinsamen Abendessen in die „Alchimistenklause“ in Halle ging.

Wir gratulieren allen Gewinnern von ganzem Herzen! Die Highlights unseres Wettbewerbs finden Sie hier im Video.

To be continued 2020 in Hamburg…

 

Zurück zu den PR Mitteilungen
Wir benutzen Cookies um für Sie eine möglichst komfortable Bedienung und Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellung fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern.