Oktober 2018 – Mühldorfer Energie Geschichtstage bei BAUER


Ausstellung bei BAUER im Rahmen der Mühldorfer Geschichtstage – „100 Jahre elektrische Energie – Versorgung damals und heute“.

Buchbach, Freitag, 19.Oktober 2018 – Zwischen 8:00 und 17:30 Uhr boten die BAUER-Organisatoren anlässlich der Geschichtstage im Landkreis Mühldorf ein reichhaltiges Informationsprogramm in der Firmenzentrale in Buchbach. Etwa 500 Besucher, darunter 12 Schulklassen aus den umliegenden Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien, nutzten die Möglichkeit sich bei der Ausstellung über die Energie im täglichen Leben – damals, heute und morgen – zu informieren.

Beim Besuch im Technikmuseum und beim Schmökern in der druckfrischen Chronik „100 Jahre voller Spannung – Buchbach und die Elektrifizierung“, welche an diesem Tag erstmals vorgestellt wurde, konnte der Wandel und die Entwicklung der elektrischen Energie auf spannende Weise entdeckt werden. Frau Prof. Dr. Waltraud Schreiber, Projektleiterin der Geschichtstage, sprach das Grußwort zur Übergabe der Chronik. Im Anschluss dankte Landrat Georg Huber dem Unternehmen für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation der Geschichtstage und Bürgermeister Thomas Einwang hob die Bedeutung der Firma BAUER als zuverlässigen Stromversorger für die Region hervor.

Das umfangreiche BAUER-Museum begeisterte Jung wie Alt gleichermaßen: Ausgestattet mit historischen Raritäten, ermöglicht es den Besuchern eine Zeitreise in die Vergangenheit des Stroms und der Elektrotechnik. Besondere Museumsschätze sind eine Werkbank von 1911 sowie nostalgische Radios und eines der ersten Elektroautos. Von hier aus ging es dann für die Schüler durch ein großes Zelt mit Snacks und Erfrischungen zu den BAUER Azubis, die einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeitswelten gewährten.

Anhand elektrotechnischer Aufbauten, demonstrierten sie gekonnt ihre Fähigkeiten im Bereich Elektrotechnik und standen Rede und Antwort für die vielen Fragen der Jugendlichen über die Ausbildung bei BAUER sowie den Beruf des Elektronikers. Zudem durften sich die Schüler aus den Gymnasien in der Region über den interessanten Vortrag „Formen und Quellen der Energie“ des renommierten Astrophysikers Prof. Dr. Erwin Sedlmayr freuen, der dabei auf die Energie im Universum einging und diese aus physikalischer Sicht erläuterte.

Bild links: Das BAUER Technik-Museum I Bild mitte: Azubiwerkstatt I Bild rechts: Übergabe der Chronik durch Franz Bauer sen.

Andere nutzten die Veranstaltung um sich über innovative und zukunftsweisende Energiespeichertechniken zu informieren. Verschiedene Austeller präsentierten an ihren Ständen neue Technologien und gaben dem interessierten Publikum Einblicke in den aktuellen Stand der Technik und wohin die Entwicklung in Zukunft gehen wird. Zu den absoluten Highlights an diesem Tag zählte die Ausstellung der Elektrofahrzeuge, darunter auch ein I8 von BMW, der die Besucher vor allem mit seinem sportlichen Design und den Flügeltüren begeisterte.

Am Abend fand, nach dem Grußwort vom Schirmherr der Geschichtstage Innenstaatssekretär Stephan Mayer, eine Podiumsdiskussion zur Energiewende statt. Moderiert von Maximilian Faltlhauser, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Rohstoff- und Energiepolitik des Wirtschaftsbeirats Bayern, diskutierten Herr Dr. Georg Nüßlein (MdB), stellvertretener Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Herr Matthias Taft, Vorstand der BayWa AG über „Dezentralität, Volatilität, Teilautarkie“ und die Gemeinsamkeiten der Energiewelt von gestern und morgen.

Beim abschließenden „Get together“ konnten in angenehmer Atmosphäre und bei kulinarischen Köstlichkeiten offene Fragen besprochen und vertieft werden.

Bild links: Landrat Georg Huber informierte sich über die Elektromobilität I Bild mitte: BAUER Azubis stellen den Beruf des Elektronikers vor I Bild rechts, v.l.n.r.: Dr. Georg Nüßlein (MdB), Matthias Taft (BayWa AG) und Maximilian Faltlhauser (Wirtschaftsbeirat Bayern) bei der Podiumsdiskussion
Zurück zu den PR Mitteilungen
Wir benutzen Cookies um für Sie eine möglichst komfortable Bedienung und Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellung fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern.